Logo

in Deutsch in English

BO-Cash® Unternehmensplanspiel
Fragen und Antworten zum Spielablauf
Auf dieser Seiten finden Sie eine Reihe ausgewählter Fragen, Probleme und Hinweise zum Spielablauf des Planspiels. Die Liste wird ständig erweitert, damit alle Planspielteilnehmer von den Fragen einzelner Mitspieler profitieren können.
Frage: Ist es möglich, Maschinen über die Restlaufzeit hinaus zu nutzen oder werden diese nach Ablauf automatisch verschrottet?
Antwort: Maschinen werden nach Ablauf der Maschinenlaufzeit aus dem Bestand der Maschinen entfernt und können nicht weiter genutzt werden.
Frage: Ich habe einen Hinweis über die Entwicklung der Marktvolumina von Periode 0 auf Periode 1 vermisst, gibt es hier künftig Konjunkturprognosen?
Antwort: Ja, sollten wir auf die Idee kommen, Kenndaten des Planspieles zu ändern, erhalten Sie selbstverständlich einen Bericht über die zu erwartenden Änderungen.
Frage: Ich wollte 300 Hilfsarbeiter entlassen, egal welche Zahl ich in der Eingabemaske eingesetzt habe, es sprang immer wieder auf 150.
Antwort: Der Betriebsrat hat derzeit mit der Geschäftsleitung vereinbart, dass jeweils höchstens 150 Mitarbeiter pro Periode entlassen werden können. Das Programm verhindert eine darüber hinausgehende Eingabe. Eine andere Vereinbarung kann aber im Verlaufe des Spiels jederzeit getroffen werden. Die Spielleitung informiert Sie darüber rechtzeitig.
Frage: Ich möchte eine anderen Rationalisierungsmaßnahme wählen, der entsprechende Punkt ist aber bei mir abgeblendet.
Antwort: Die Rationalisierungsmaßnahme kann nur ein einziges Mal gewählt werden. Danach gilt sie für alle Folgeperioden.
Frage: Was passiert, wenn ich die Aufwendungen für Forschung weiter erhöhe, obwohl meine Produktqualität bereits "sehr-gut" ist, werden die Produkte der Konkurrenz dadurch schlechter?
Antwort: Nein, die Produktqualität hängt nur von den eigenen Aufwendungen ab. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass BO-Cash mit einer Aufwands-Wirkungskurve arbeitet, die keine Sprungstellen aufweist. Die Bezeichnung "sehr-gut" heißt nur, dass sich die Produktqualität in einem Bereich befindet, der als "sehr gut" zusammengefasst wird. Innerhalb dieser Bezeichnung gibt es demnach Differenzierungen. Zu beachten ist jedoch, dass sich die Kurve im oberen Bereich der Sättigungsgrenze nähert, d.h. höhere Aufwendungen führen irgendwann zu nur noch sehr geringen Steigerungen.
Frage: Wenn ich die Werbung weiter erhöhe, erhöht sich dabei automatisch das Marktvolumen?
Antwort: Nicht grundsätzlich. Der Effekt einer steigenden Nachfrage durch einen insgesamt erhöhten Werbeaufwand ist bereits in der Aufwands-Wirkungskurve berücksichtigt, die BO-Cash verwendet. Daneben entscheidet die Spielleitung, ob bei einem hohen Werbeniveau noch eine Steigerung des Absatzes möglich ist. Daraus eine Gesetzmäßigkeit abzuleiten würde auch an den tatsächlichen Gegebenheiten vorbeigehen. Ob ein Mehraufwand an Werbemaßnahmen für ein Produkt tatsächlich zu mehr Absatz führt oder lediglich eine Umverteilung der Marktanteile hervorruft, hängt meist von vielen weiteren Faktoren ab. Diese Faktoren sind oft stark von Produkt abhängig oder durch persönlich-/soziale Faktoren bestimmt.

Als Leitsatz kann man sagen, dass ab einem bestimmten Punkt kein Verbraucher mehr in der Lage ist, seinen Verbrauch an einem Gut weiter zu erhöhen.

Weitere Fragen richten Sie bitte über das Formular auf unserer FAQ Seite an uns.


 ArrowZurück  Arrow Startseite  Arrow Übersicht  Arrow Kontakt / Impressum  Arrow Infomaterial  Arrow Seite an einen Freund senden
Postanschrift:
logic systems GmbH
Ehrenfeldstr. 14
D-44789 Bochum
Germany
Wegbeschreibung
Zuletzt geändert:
21.02.2017
Telefon:
+49-234-9701363
Telefax:
+49-234-9701365
E-Mail:
an den
Copyright © 1997-2017 by logic systems GmbH
Alle Rechte vorbehalten